Osterturnier in Frankfurt am 14. + 15.04.2017
Osterturnier in Frankfurt am 14. + 15.04.2017
Zum Anschluß noch eine weite Reise

Zum Saisonabschluß hat es unsere U10 diesmal nach Frankfurt verschlagen.


Bereits am Vorabend angereist haben sich die Jungs in der Hotelhalle noch das Finalspiel der „Großen“ angeschaut und waren sich gleich einer Meinung, denen machen wir es nicht nach. Wir verlieren unsere Spiele nicht….


Gleich im ersten Spiel trafen die unsere Jungs auf die Mannschaft der „Girls Eishockey“. Wie sich herausstellte war dies genau der richtige Gegner für uns zum wach werden. Normalerweise beim ersten Spiel immer noch ein bißchen geschwächt von der Nacht, zeigten sich unsere Jungs heute hellwach und  haben das erste Spiel klar mit 10:0 gewonnen.


Nach einer kurzen Pause ging es dann gegen die Young Roosters Iserlohn. Die noch eine Revanche mit uns offen hatten. Haben sie doch beim DEL – Cup im Spiel um Platz 5 gegen unsere Jungs verloren. Die Fans bekamen ein packendes Spiel zu sehen, bei dem es hin und her ging. Beide Teams spielten auf Augenhöhe und so ging der Endstand von 4:4 vollkommend in Ordnung.


Nach dem Mittagessen und dem Training der DEL II Mannschaft der Frankfurter Löwen  ging es dann gleich gegen ein Team der Gastgeber. Die Frankfurter Löwen Team weiß. Das Essen noch in den Beinen taten sich die Jungs anfangs ziemlich schwer um in die Gänge zu kommen. Immer wieder aufgepeitscht von Coach Christian hat es aber am Ende doch zu einem deutlichen 10:0 Sieg gereicht.


Es folgte die nächste lange Pause. Nach 1 ½ Stunden stand das nächste Spiel des Tages gegen die zweite Mannschaft der Gastgeber an. Diesmal das Team schwarz. Auch in diesem Spiel ging es wieder hin und her.  Die Jungs des EHC konnten sich aber am Ende doch mit einem 4:2 durchsetzen.


Für manche Eltern schon ein langer Tag, der noch nicht zu Ende war. Es standen noch 2 Spiel auf dem Turnierplan.


Als erstes ging es gegen die Schwenninger Wild Wings. Auch hier lieferten sich unsere Jungs wieder ein packendes Spiel. Mußten sich aber am Ende mit einem 3:3 zufrieden geben.


Es folgte eine kurze Eisbereitung und schon ging es in das letzte Spiel des Tages. Mittlerweile schon 17:45 Uhr und ca. 10 ½ Stunden in der Eishalle war unser Gegner das bisher ungeschlagene  Team MSC Budapest. Kein bißchen beeindruckt von dieser Leistung gingen unsere Jungs in dieses Match. Leider konnten wir uns gegen die sehr stark auftretende Mannschaft aus Budapest nicht durchsetzen und mußten das Spiel mit 3:7 abgeben. Das Ergebnis entspricht nicht der Leistung unserer Mannschaft. Sie haben bis zum Schluß wacker gekämpft, mußten sich aber der körperlich überlegenden Mannschaft aus Ungarn dann doch geschlagen geben.


Der zweite Tag begann dann gleich mit dem nächsten unbekannten Gegner. Dem EHC Biel/Bienne aus der Schweiz. Sichtlich unbeeindruckt von der starken Turnierleistung der Schweizer ist unser U10 mit vollem Kampfgeist in den Tag gestartet. Nach der ersten Hälfte stand es 1:1. Leider hieß es am Ende aber doch 4:2 für den EHC Biel/Bienne.


Unsere Jungs haben mit ihrer starken Leistung  nach der Vorrunde den 4. Platz erreicht. So stand  als letztes Spiel noch das kleine Finale an. Unser Gegner der Vorrunden 3.  Schwenninger Wild Wings.


Noch einmal ein paar Spielzüge beim Training der DEL II Mannschaft abschaut und schon ging es voll motiviert in das Spiel. Das Vorrunden 3:3 komplett ausgeblendet und angepeitscht von den Fans auf der Tribüne machten unsere Jungs ein super Spiel. Wie schon beim ersten aufeinandertreffen der beiden Mannschaften ging  es hin und  her. Am Ende konnten wir uns dann mit 4:2 durchsetzen und den 3. Platz beim Abschlußturnier erzielen.


Herzlichen Glückwunsch an die Jungs um Trainer Christian.


Turniersieger war am Ende die Mannschaft des MSC Budapest, den  zweiten Platz sicherte sich der EHC Biel/Bienne.