U19 Cup 2017 in Halle (Saale)
U19 Cup 2017 in Halle (Saale)
Respektable Leistung in stark besetztem Turnier


Zum Abschluss der Eishockeysaison nahm unsere Jugendmannschaft am U19 Halle (Saale)-Cup (31.03–2.04.2017) teil. Das Turnier stellte sowohl den Abschluss der Eishockeysaison, als auch den Abschied unseres 98er Jahrgangs dar. Bereits am Freitagmorgen machte sich unser Team auf den Weg nach Sachsen-Anhalt. Es herrschte eine positive Stimmung und alle Spieler freuten sich auf das anstehende Turnier. Bereits im vergangenen Jahr war unser Jugendteam der Einladung gefolgt und konnte einen guten dritten Platz erringen.

EHC München vs. Dutch Lions: 0:5 (0:1, 0:4)
Das erste Spiel bestritten unsere Jungs bereits kurze Zeit nach Ankunft im Eisstadion. Unser erster Gegner war die niederländische Eishockeyakademie Dutch Lions, die sich zusätzlich mit Gastspielern aus Köln verstärkt hatte. Unserem Team war deutlich anzumerken, dass ihnen die lange Anreise noch in den Knochen steckte. Es gelang zu keiner Zeit richtig in die Partie zu kommen, so dass man sich am Ende verdienterweise mit 0:5 geschlagen geben musste.

EC Bad Tölz vs. EHC München: 5:3 (2:0, 3:3)
Noch am selben Tag traf man um 23:15 Uhr auf das bereits aus der regulären Saison bekannte Bad Tölz. Auch hier hatten unsere Jungs Schwierigkeiten ins Spiel zu kommen. Bereits nach den ersten 15 Minuten lag man mit 2:0 zurück. Erst in der zweiten Spielzeit wachten unsere Münchner auf und lieferten sich einen engen Schlagabtausch mit den Tölzern. Zwar musste unsere Mannschaft weitere drei Gegentreffer hinnehmen, konnte jedoch auch durch Vincenz Stegner (2x) und Timm Schollenberger selbst drei Tore verbuchen. Somit ging auch das zweite Spiel mit 5:3 verloren.

EV Königsbrunn vs. EHC München: 1:3 (0:0, 1:3)
Nach einer kurzen Nacht lautete der nächste Gegner unsere Jungs der alte Bekannte Königsbrunn. Von Beginn weg bestimmten unsere Münchner das Spielgeschehen und nahmen das gegnerische Tor unter Beschuss. Dennoch ging Königsbrunn in der Mitte des zweiten Drittels durch einen Weitschuss mit 1:0 in Führung. Allerdings legten unsere Jungs nun ihre Comebackqualitäten an den Tag und zeigten was sie drauf haben. Linus Bernau (Julius Heim, Dominik Karges), Philipp Aigner (Vincenz Stegner, Thomas Schottenhaml) und Simon Klopstock (Sascha Günzel) drehten die Partie mit drei Toren in der Schlussphase und sicherten somit den ersten Sieg des Turniers.

EHC München vs. Preussen Berlin: 2:2 (0:2, 2:0)
Um 18:15 Uhr ging es für unser Team weiter gegen das DNL 2 Team Preussen Berlin. Unsere Münchner starteten gut in die Begegnung und konnten sich einen kleinen Chancenvorteil erspielen. Allerdings wussten die Berliner zwei Überzahlsituationen in den ersten 15 Minuten zur 0:2 Führung zu nutzen. Doch unsere Jugend ließ sich davon keinesfalls beeindrucken, sondern kämpfte sich zurück. Der Anschlusstreffer durch Timm Schollenberger in der 20. Minute brachte noch einmal neuen Schwung in die Mannschaft. In der vorletzten Minute war es dann Sascha Günzel, der nach Zuspiel von Simon Klopstock, ein Überzahlspiel zum verdienten 2:2 Endstand nutzen konnte. Unsere Jugend zeigte eine starke, couragierte Leistung und drängte über große Strecken auf den Sieg, der durchaus verdient gewesen wäre. Coach Sebastian Wanner bezeichnete die Leistung anschließend sogar als bestes Spiel der gesamten Saison.

EHC München vs. EV Ravensburg: 3:6 (1:4, 2:2)
In dieser Partie wurde schnell deutlich, dass hier nichts für unsere Jungs zu holen ist. Unseren Münchnern fehlte in dem Nachtspiel um 23:40 Uhr der Zugriff auf das Spiel. Bereits nach 12 Minuten lagen sie mit 0:4 zurück. Im Folgenden konnte Kilian Huber zwar den 1:4 Pausenstand erzielen, doch Ravensburg antworte hierauf gleich zu Beginn des zweiten Drittels mit zwei weiteren Treffern. Das Aufbäumen gegen den späteren Turniersieger kam dann zu spät. Die Last-Minute Treffer durch Julius Heim (Sascha Günzel) und Timm Schollenberger (Luca Schollenberger) dienten letztendlich nur zur Ergebniskosmetik. Der EV Ravensburg war in diesem Spiel eine Nummer zu groß für unsere Jungs. Allerdings geht der 3:6 Endstand durchaus in Ordnung, denn auch unser Team konnte sich gute Gelegenheiten erspielen und den Turniersieger vor einige Probleme stellen.

Unser Team beendete die Gruppenphase mit drei Punkten (S=2P; U=1P; N=0P) aus fünf Spielen, was Platz fünf der Gruppe B bedeutete Damit ließ man den EV Königsbrunn hinter sich und traf im Platzierungsspiel auf den Gruppenletzten der anderen Gruppe, den EV Bad Wörishofen.

EV Bad Wörishofen vs. EHC München: 3:6 (0:4, 3:2)
Das Platzierungsspiel um den neunten Platz bestritt unser Jugendteam gegen den EV Bad Wörishofen. Und man erwischte einen Traumstart, bereits nach 24 Sekunden brachte Linus Bernau nach Zuspiel von Philipp Aigner und Julius Heim den Puck zur 0:1 Führung im Tor unter. Auch im weiteren Spielverlauf konnte Wörishofen unseren Jungs nichts entgegensetzen und musste bis Ende der ersten 15 Minuten weitere drei Tore hinnehmen. Hierzu zeigten sich Philipp Aigner (Linus Bernau, Vincenz Stegner), der zwei Überzahlsituationen nutzen konnte, sowie Timm Schollenberger (Vincenz Stegner, Thomas Schottenhaml) treffsicher. Mit Beginn des zweiten Drittels ließ der Sportsgeist unserer Gegner zu wünschen übrig. Beim Stand von 0:4 nahm der Wörishofener Trainer seinen Goalie vom Eis, was Linus Bernau direkt zu einem Empty Net Goal zum 0:5 nutzen konnte. Im Folgenden verursachten unsere Jungs einige sinnlose Strafzeiten, was Wörishofen auf 2:5 herankommen ließ. Mit einem weiteren Empty Net Goal machte Vincenz Stegner vorzeitig den Sack zu. Zwar erzielte unser Gegner noch den 3:6 Endstand, was jedoch nichts mehr am Ausgang des Spiels änderte.

Mit diesem Sieg erreichten unsere Jungs den neunten Platz des Turniers, der die Leistung allerdings nicht ganz wiederspiegelt. In Anbetracht der starken Konkurrenz, sowie der stärkeren Gruppe, kann unser Team stolz auf sich sein. Es hat gezeigt, dass es sich auch gegen DNL 2 Mannschaften behaupten kann und keineswegs chancenlos unterlegen ist. Mit ein bisschen mehr Glück wäre durchaus noch mehr drin gewesen. Unsere Jugend zeigte zum Abschluss der Saison noch einmal eine starke Leistung und spielte ein gutes Turnier.
 



Links zu den Fotos vom Spiel

Freitag, 31.03.2017    /    Samstag, 01.04.2017    /    Sonntag, 02.04.2017