U20 schlägt Dorfen 6:1
U20 schlägt Dorfen 6:1
Dritter Sieg in Folge


7R6A1541a kl

SAMSTAG, 02. NOVEMBER

Mit einer Niederlage zum Saisonauftakt im September auf gegnerischem Eis starteten die Münchner gegen Dorfen in die Saison. Am Oberwiesenfeld sann man auf Revanche.

Spielverlauf

Das erste Drittel nahm einen turbulenten Verlauf. Nach 30 Sekunden verhängte der Hauptschiedsrichter bereits die erste Strafzeit gegen München, was ohne Folgen blieb. Auf der anderen Seite konnte man eine eigene 2-Minuten-Überzahl (6.) nicht verwerten. Mitte des Drittels dann erneut Unterzahl. Diese drei Strafen ließen schon erahnen, dass der Unparteiische sehr konsequent durchgreifen wird. Das war dann auch nötig, als es in der 14. Minute zum Zusammenprall zwischen Niklas Funke und einem Dorfener Spieler kam. Funkes Einschreiten wurde als Kniecheck mit Verletzungsfolge gewertet, was eine 5 plus Matchstrafe bedeutete. Das Revanchefoul der Dorfener Nr. 4 wurde mit 5 plus Spieldauer ebenfalls hart bestraft. Das sollte die Gemüter der Gäste jedoch nicht recht beruhigen. Als Konsequenz mussten sie kurz vor Drittelende zwei Powerplay Tore hinnehmen. Lion Bächer (19.) und Marvin Kovac (20.) sorgten für den 2:0 Vorsprung.

Im zweiten Abschnitt kam Dorfen nach exakt fünf Minuten zum 2:1 Anschlusstreffer. Durch weitere vier gepfiffene Regelverstöße stand der Gegner kurz vor der Pause mit nur drei Mann auf dem Eis. Das bedeutete viel Platz in der Offensiv-Zone. Luis Stroppe kam frei zum Schuss (38.) und konnte auf 3:1 erhöhen.

Der Strafbankbetreuer auf der Gästeseite hatte noch einiges zu tun. Denn auch im Schlussdrittel war Dorfen oft nur zu viert auf dem Eis. München spielte es dann clever zu Ende. Linus Bernau, Ludwig Loderer und Maxim Lichtenberger stellten das 6:1 Endergebnis her.

Endergebnis

EHC München gegen ESC Dorfen  6:1 (2:0|1:1|3:0)

Tore / Assists

1:0 | 18:17 | Lion Bächer (Nick Sonnewald, Linus Bernau)
2:0 | 19:08 | Marvin Kovac (Philipp Aigner, Ludwig Loderer)
2:1 | 25:00 | Josef Folger
3:1 | 37:26 | Luis Stroppe (Philipp Aigner)
4:1 | 55:05 | Linus Bernau (Maximilian Olos, Lion Bächer)
5:1 | 57:38 | Ludwig Loderer
6:1 | 59:42 | Maxim Lichtenberger (Luis Stroppe)



Nächstes Spiel

Samstag, 09.11.2019 | 19:30 Uhr | TSV Peißenberg gegen EHC München


Verf.: Andy Stroppe

Bilder: A. Aigner  -  Link zu den Fotos

 

7R6A16037R6A1623 kl7R6A1630 kl7R6A1637 kl7R6A1650 kl7R6A1660 kl7R6A1682 kl7R6A1725 kl7R6A1728 kl7R6A1735 kl7R6A1747 kl7R6A1837 kl7R6A1841 kl7R6A1876 kl7R6A1877 kl7R6A1885a kl