U17 sichert dritten Tabellenplatz
U17 sichert dritten Tabellenplatz
6 Punkte zum Saisonabschluss


SAMSTAG, 9. UND SONNTAG 10. MÄRZ

Zum Saisonabschluss standen zwei Begegnungen gegen den Mannheimer ERC an. Mit mindestens zwei Punkten aus diesen beiden Spielen sollte der dritte Tabellenplatz in der U17 Bundesliga Division 2 gehalten werden.

Spielverlauf Samstag

Im ersten Aufeinandertreffen stand es lange Zeit 0:0. Beide Mannschaften agierten sehr stark in der Defensive und die Torhüter parierten bis kurz vor Spielende alle Torschüsse. In der 54. Minute nahm  Luis Stroppe das Heft in die Hand und startete einen Sololauf in Richtung Mannheimer Drittel. Aus spitzem Winkel konnte der EHC Kapitän den ERC Goalie überwinden. Mannheim nahm kurz darauf eine Auszeit und versuchte es mit der Herausnahme des Torhüters zugunsten eines sechsten Feldspielers. Aber auch diese Maßnahme sollte nichts bewirken. Maxi Olos nutzte die Gelegenheit zum 2:0 Endstand in leere Tor.

Spielverlauf Sonntag

Auch die Partie am Sonntag war sehr ausgeglichen. Um jede Scheibe wurde hart gekämpft. München musste wie schon die Spiele vorher auf die verletzten Sean Schwerdtfeger und Marc Wolczanski verzichten. Außerdem konnte Julian Rimann nach einer Knieverletzung am Vortag nicht antreten.

In der achten Minute kam Matthäus Lidl frei zum Schuss und erzielte den Münchner Führungstreffer. Mannheim suchte unbeirrt in der Offensive nach Erfolg und kam noch im ersten Drittel (12:34) zum Ausgleich. Der zweite Spielabschnitt blieb torlos, obwohl sich München einige gute Chancen herausspielte.

Auch im letzten Drittel blieb es spannend. Die Gäste gingen in der 46. Minute mit 2:1 in Führung. Aber man merkte unseren Spielern den Willen an, dass sie auch dieses letzte Spiel unbedingt gewinnen wollten. Und so erzwang Tobias Schillinger nur 62 Sekunden später den Ausgleich. Es waren noch gut vier Minuten zu spielen als Niklas Funke wegen eines Bandenchecks auf der Strafbank Platz nehmen durfte. Die Gäste witterten jetzt natürlich die Chance auf ein Powerplay Tor. Es kam jedoch anders. Gal Podergajs (57:27) machte auf der Gegenseite in Unterzahl das viel umjubelte Game Winning Goal zum 3:2. Und exakt eine Minute später zeigte Ludwig Loderer wie man es richtig macht, mit einem Mann mehr auf dem Eis. Sein 4:2 war der Schlusspunkt in dieser Saison.


Endergebnis Samstag, 09.03.2019

EHC München gegen Mannheimer ERC  2:0 (0:0|0:0|2:0)

Tore

1:0 | 53:40 | Luis Stroppe

2:0 | 59:37 | Maximilian Olos


Endergebnis Sonntag, 10.03.2019

EHC München gegen Mannheimer ERC  4:2 (1:1|0:0|3:1)

Tore

1:0 | 07:28 | Matthäus Lidl

1:1 | 12:34 | Keßler

1:2 | 45:56 | Schmitt

2:2 | 46:58 | Tobias Schillinger

3:2 | 57:27 | Gal Podergajs

4:2 | 58:57 | Ludwig Loderer

Verf.: Andy Stroppe