Erfolgreiches Wochenende der U17
Erfolgreiches Wochenende der U17
Fünf Punkte aus zwei Partien

 

An diesem Wochenende standen für die EHC Jugend zwei Auswärtsspiele auf dem Programm.

Samstag, 13.10.2018 in Ravensburg

Mit Torhüter Peter Spiller (Pause) und den beiden Verteidigern Sean Schwerdtfeger und Luis Stroppe (Einsatz mit der U20) fehlten zwar drei Leistungsträger, dennoch reisten die Münchner mit einem 18 Mann starken Kader zum EV Ravensburg. Das Spiel konnte mit 5:2 gewonnen werden. Der Sieg wurde aber leider durch eine schwere Verletzung von Jon Volkmann überschattet. Volkmann wird der Mannschaft mehrere Wochen nicht zur Verfügung stehen.

Endergebnis

EV Ravensburg gegen EHC München  2:5 (1:2|0:1|1:2)

Tore

1:0 | 07:41 | Lagoda

1:1 | 11:25 | Oskar Valentin Haerty

1:2 | 19:07 | Dominique Vierne

1:3 | 31:00 | Maxi Olos

1:4 | 46:39 | Ludwig Loderer

2:4 | 49:05 | Lagoda

2:5 | 56:46 | Julian Rimann


Sonntag, 14.10.2018 in Straubing

Nach dem ersten Aufeinandertreffen vor acht Tagen, das der EHC knapp für sich entschieden hat, konnte man am Sonntag ebenfalls wieder ein spannendes Match erwarten.

Nach gut fünf Minuten gingen die Gastgeber in Führung. Niklas Funke (13:05) glich auf Zuspiel von Marc Wolczanski mit einer schönen Direktabnahme aus. Pausenstand 1:1.

Auch im zweiten Abschnitt spielten beide Teams schnelles Offensiv-Hockey. Immer wieder kam es zu gefährlichen Torszenen. Die meisten davon konnten von den beiden Torhütern zunichte gemacht werden. Auf Seite der Straubinger machte Torfrau Lilly Uhrmann eine sehr starke Partie. Auch Peter Spiller zeigte tolle Paraden im EHC-Kasten. Während ein Straubinger auf der Strafbank saß gelang Matthäus Lidl (34:50) der Führungstreffer für München. Mit diesem 1:2 ging es in die zweite Pause.

Es waren 43:10 Minuten gespielt als Sean Schwerdtfeger auf 1:3 erhöhen konnte. Somit sah es zwar schon nach einem möglichen Auswärtssieg aus, aber die Straubinger liefen weiter auf das EHC Tor an, und wurden durch zwei Treffer belohnt. Eine Großchance Sekunden vor Schluss konnte von Lidl leider nicht verwertet werden. Und so musste das Penaltyschießen für die Entscheidung in diesem sehr fairen Spiel sorgen.

Es dauerte dann bis zum neunten Versuch auf Münchner Seite, der den Zusatzpunkt sicherte. Matthäus Lidl konnte Uhrmann überwinden und Peter Spiller parierte den darauf folgenden Straubinger Penalty.

Endergebnis

EHC Straubing gegen EHC München  3:4 (1:1|0:1|2:1|0:1)

Tore

1:0 | 05:13 | Früchtl

1:1 | 13:05 | Niklas Funke

1:2 | 34:50 | Matthäus Lidl

1:3 | 43:10 | Sean Schwerdtfeger

2:3 | 45:30 | Vagner

3:3 | 56:03 | Vagner

3:4 | 60:00 | Matthäus Lidl

Nächste Spiele

27. Oktober 19:30 Uhr, EV Weiden gegen EHC München

28. Oktober 17:00 Uhr, EHC 80 Nürnberg gegen EHC München

Verf. Andy Stroppe