U17 mit 4-Punkte Wochenende
U17 mit 4-Punkte Wochenende
Hart umkämpfte Partien gegen AEV

SAMSTAG, 21. UND SONNTAG 22. SEPTEMBER

Augsburg war bereits in der Vorbereitungsphase zur Saison 2018/2019 zu Gast in München. Hier sah man bereits, dass sich zwei Teams auf Augenhöhe begegneten.


Spielverlauf Samstag

Die erste Begegnung fand im Oly-Eisstadion statt. Das Spiel verlief während der gesamten 60 Minuten sehr ausgeglichen. Nach einer 2 Tore Führung des AEV dauerte es bis zur 34. Minute bis der Anschlusstreffer durch Ludwig Loderer fiel. Beide Teams erarbeiteten sich einige gute Chancen, die jedoch von den Torhütern allesamt eliminiert wurden.

Es waren nur noch 10 Minuten zu spielen als  Julian Rimann ausholte, und die Scheibe ins gegnerische Gehäuse hämmerte. Der Ausgleich war geschafft. Die Uhr stand auf 53:44 als Niklas Funke einen Augsburger unsanft mit dem Körper attackierte und dafür eine 5 plus Spieldauer Strafe erhielt. Unbeeindruckt von dieser langen Unterzahl machte sich Maxi Olos auf in Richtung AEV-Tor und brachte den EHC mit einem Shorthander in Führung. München musste weiter mit vier Mann agieren, was die Fuggerstädter zu nutzen wussten. In der 57. Minute stand es 3:3 und dabei blieb es auch.

Im folgenden Penaltyschießen waren unsere Schützen einfach nicht kaltschnäuzig genug und so ging der Zusatzpunkt an Augsburg.

Endergebnis Samstag, 21.09.2018

EHC München gegen Augsburger EV 3:4 (0:1|1:1|2:1|0:1)

Tore

0:1 | 02:20 | Häckelsmiller

0:2 | 24:15 | Schmidt

1:2 | 33:09 | Ludwig Loderer 

2:2 | 50:15 | Julian Rimann

3:2 | 54:25 | Maxi Olos

3:3 | 56:53 | Cozzolino

3:4 | 60:00 | Luboß


Spielverlauf Sonntag

In Augsburg traten unsere Jungs mit zwei Förderlizenzspielern aus Garmisch an. Das erste Drittel agierte München zu harmlos und ermöglichte dem Gegner zu viele Offensivaktionen was zu einem 3:0 Rückstand führte.

Im Mitteldrittel fanden die Münchner besser ins Spiel. Mit einem schnellen Breakaway verkürzte Mattäus Lidl in Unterzahl auf 3:1 (26:43). Das war ein Weckruf an unsere Mannschaft.  Wiederum Lidl war es, der genau vier Minuten später den 3:2 Anschlusstreffer markierte. Zu diesem Zeitpunkt saßen zwei AEV Spieler auf der Strafbank. Mit diesem Ergebnis ging es in die Drittelpause. 

Im letzten Spielabschnitt fingen sich die Gastgeber nach nur drei Minuten die nächste Strafzeit ein. Und es dauerte lediglich acht Sekunden bis München durch Quirin Bader (43:11) im Powerplay ausglich. Auf der Spielerbank des AEV war es nun nicht mehr so laut und auf dem Eis machten die Weißen weiter Druck. Tobias Schillinger war es, der München zum ersten Mal in der Partie in Führung brachte (52:16). Auch die Herausnahme des Torhüters nützte den Augsburgern nichts mehr, denn Olos machte mit seinem Unterzahltor zum 3:5 (empty net) alles klar.

Endergebnis Sonntag, 22.09.2018

Augsburger EV gegen EHC München 3:5 (3:0|0:2|0:3)

Tore

1:0 | 08:45 | Schlipf

2:0 | 12:28 | Osti

3:0 | 16:33 | Paster

3:1 | 26:43 | Mattäus Lidl

3:2 | 30:42 | Mattäus Lidl

3:3 | 43:11 | Quirin Bader

3:4 | 52:16 | Tobias Schillinger

3:5 | 57:25 | Maxi Olos


Nächste Spiele

29. September Mannheimer ERC gegen EHC München  -  16:45 Uhr SAP-Arena

30. September Mannheimer ERC gegen EHC München  -  11:00 Uhr SAP-Arena

Verf. Andy Stroppe