Im letzten Drittel zugeschlagen
Im letzten Drittel zugeschlagen
U13 erkämpft 3 Punkte gegen Füssen


08.02.2020           E
HC München – EV Füssen   7:3 (1:1; 2:2; 4:0)

Im letzten Drittel zugeschlagen

U13 erkämpft 3 Punkte gegen Füssen

Am Samstag trafen unsere Jungs auf eine der diesjährigen BEV-Überraschungsmannschaften: Der in der Tabelle weit vorn platzierte EV Füssen war zu Gast im Olympiastadion.

Man kannte sich aus den BEV-Fördermaßnahmen gut und wusste um deren Schlüsselspieler. Genau diese nicht allein zu lassen, hat bis auf wenige Momente sehr gut funktioniert. Ebenso gut funktioniert hat unser Torwart, der uns mit guten Paraden vor allem im ausgeglichenen ersten Drittel immer im Spiel gehalten hat. Über die Pausenstände 1:1 und 3:3 ging es ins Schlussdrittel.

Dort war nach 2 schnellen Toren zum 5:3 die Vorentscheidung gleich zu Beginn des Schlussabschnitts gefallen.

Unsere Jungs waren die schnelleren Skater und die Füssener konnten mit zunehmender Spieldauer das hohe Tempo immer weniger im Mann gegen Mann mitgehen. Somit ergaben sich mehr und mehr Räume für unsere Spieler und die daraus resultierenden Chancen wurden nun auch besser genutzt. Gleich 4 teilweise sehr schön herausgespielte Treffer bekamen die Zuschauer im letzten Drittel zu sehen.

Mit der Schlusssirene sah man überglückliche EHC-Jungs auf dem Eis feiern. Absolut nachvollziehbar, weil sie sich selbst, mit 2 Siegen aus 3 Spielen in 8 Tagen, das Gefühl „Siegen können“ zurück erkämpft haben.

Weiter so!

Verf.: EHC U13 Redaktionsteam