Tabellenführer zu stark
Tabellenführer zu stark
U13 verliert Heimspiel gegen Titelfavorit Nürnberg


21
.12.2019           EHC 80 Nürnberg – EHC München   2:6 (1:3; 1:1; 0:2)

Tabellenführer zu stark

U13 verliert Heimspiel gegen Titelfavorit Nürnberg

Wie im letzten Spiel gegen Bietigheim lagen die EHC-Jungs schnell durch vermeidbare Treffer mit 0:3 hinten – diesmal dauerte es allerdings nur gut 15 Minuten. Und wie gegen Bietigheim kamen die Münchner auf 2:3 heran (24. Spielminute).  

Das war’s aber auch mit den Gemeinsamkeiten der beiden Spiele. Die starken Nürnberger stellten knapp 3 Minuten nach dem Anschlusstreffer den 2-Tore Vorsprung wieder her. Mit einem 2:4 aus Münchner Sicht ging es zum letzten Mal in die Kabinen. 

Und mit dem 2:5 wenige Sekunden nach Beginn des letzten Drittels war dann der Widerstand der Münchner an diesem Tag gebrochen und die Nürnberger brachten ihren Sieg relativ ungefährdet nach Hause. 

Das Spiel gegen den Tabellenführer war das erwartet schwere Match. Und dass die Nürnberger unbedingt gewinnen wollten konnte man schon früh erkennen: Obwohl mit 3 kompletten Reihen angereist, spielten die Gäste über fast die gesamte Spielzeit ausschließlich mit ihren beiden stärksten Reihen durch.  

Die Nürnberger waren sicherlich der bisher stärkste Gegner in der Meisterrunde und unsere Jungs erstmals ohne echte Siegchance. Das Schussverhältnis von 27:9 zu Gunsten der Nürnberger spricht da eine deutliche Sprache. 

Weiter geht es in der BEV-Meisterrunde am 11. und 12 Januar. Zunächst sind die Münchner in Deggendorf zu Gast. Und am Sonntag kommt es dann im Oly zum erneuten Derby gegen die starken Rosenheimer.  

Verf.: EHC U13 Redaktionsteam