Vizemeister - Besieger
Vizemeister - Besieger
U13 gewinnt nach begeisterndem Spiel gegen Ingolstadt

16.03.2019                          EHC München – ERC Ingolstadt 6:4 (2:1; 0:1; 4:2)

Vizemeister - Besieger

U13 gewinnt nach begeisterndem Spiel gegen Ingolstadt

Vermutlich zum ersten Mal überhaupt gelang einer Knaben oder Kleinschüler-Mannschaft aus München ein Pflichtspiel-Sieg gegen den nördlichen Nachbarn aus Ingolstadt.

Und der war verdient. Ingolstadt stand bereits vor dem Spiel als Süddeutscher Vizemeister fest, hatte in der gesamten Saison bisher nur gegen Landshut verloren und die anderen Gegner meist überdeutlich dominiert.

Bereits im Hinspiel bei der knappen 3:5 Niederlage in Ingolstadt hatten die Münchner jedoch angedeutet, dass an einem guten Tag eine Überraschung möglich ist.

Am Samstag war so ein Tag.

Die Münchner stürmten hellwach aufs Eis und bevor sich die Ingolstädter sortiert hatten stand es bereits 2:0 für den EHC (3. Spielminute). In der 10. Spielminute gelang den Schanzern der Anschlusstreffer, Spielstand nach dem ersten Drittel also 2:1.

Danach nahm das Spiel weiter Fahrt auf und das Momentum wechselte hin und her.

Ingolstadt glich zum 2:2 aus (24.).

München ging wieder mit 2 Toren in Front (43., 47.).

Die Ingolstädter kämpften und wehrten sich vehement gegen die drohende Niederlage. Unglücklich aus Münchner Sicht dann 10 Minuten vor Schluss der Ausgleich innerhalb von 48 Sekunden– beide Tore fielen im Powerplay, die Münchner haderten mit den verhängten Strafzeiten.

Aber nicht lange. Innerhalb von 7 Sekunden machten sie ihrerseits 4 Minuten vor Schluss per Doppelschlag alles klar.

Endstand 6:4 - Danach kannte der Jubel keine Grenzen mehr.

Aus einer sehr geschlossenen Mannschaftsleistung ragten der heißlaufende Center der ersten Reihe mit seinen 4 Toren und der exzellent haltende Goalie noch hervor. Die körperliche Überlegenheit der Ingolstädter machten unsere Spieler durch Speed und unbändigen Kampfgeist wett.

Auch schön zu sehen, dass die lange zu beobachtenden regelmäßigen Einbrüche im letzten Drittel, die die Mannschaft in der Meisterrunde sehr viele Punkte gekostet haben, wohl endgültig der Vergangenheit angehören.

Glückwunsch ans Team und Coach Matt zu dieser tollen Leistung.

Verf. Michael Tölg