Zweistelliger Sieg
Zweistelliger Sieg
U13 baut gegen Peißenberg Erfolgsserie aus

10.11.2018                 EHC München – TSV Peißenberg 11:1 (5:0; 4:0; 2:1)

Zweistelliger Sieg

U13 schafft gegen Peißenberg Sprung auf den zweiten Platz

Wenn sich vor einem Spiel alle Erwartungen der Beteiligten und dem Umfeld nur in Richtung zweistelliger Sieg richten und es im Grunde nach nur noch um die Höhe geht, kommt am Ende meist das böse Erwachen.

Beim heutigen Spiel war von dieser Vorahnung allerdings nicht ein Hauch davon zu spüren.

Der Gegner aus Peißenberg hatte sich mit zwei Doppellizenz Spielern vom Partner Riessersee, nach der 1:12 Klatsche vom Hinspiel verstärkt, war aber trotzdem nur mit zwei Reihen ins Olympia Eisstadion angereist.

Unsere Buam ließen von den ersten Minuten an keinen Glauben an eine Überraschung aufkommen und setzten den Gegner pausenlos unter Druck.

Es dauerte nur bis zur zweiten Spielminute, bis es unsere zweite Reihe zum ersten Mal in Peißenbergs Kasten klingeln lies.

Ein besonderes Lob gebührt in dieser Anfangsphase, aber auch im gesamten Spiel, unserer dritten Reihe, welche sich aufgrund der zwei Reihen Formation von Peißenberg, in jedem Wechsel mit deren erster Reihe messen musste.

Trotzdem setzen sie den Schlusspunkt unter ein sehr erfolgreiches erstes Drittel mit dem Treffer zum 5:0.

Im zweiten Drittel dauerte es etwas länger, bis das muntere Tore schießen weitergehen konnte. In der 5. Spielminute war dann aber wieder unsere erste Reihe erfolgreich und erhöhte auf 6:0.

Teilweise merkte man unseren Buam zu diesem Zeitpunkt an, dass sie den Gegner vollkommen im Griff hatten und dass nun jeder unbedingt ein Tor machen wollte. Es wurde aus allen erdenklichen Lagen geschossen, obwohl der Gegner mit Mann und Maus verteidigte und somit immer wieder ein Schläger oder Schlittschuh im Wege stand.

Das zweite Drittel endete mit 9:0.

Im letzten Spielabschnitt passierte nicht mehr allzu viel und die Hoffnung des ersten zu null Sieges war groß, wurde am Ende allerdings leider durch den einzigen Gegentreffer zu Nichte gemacht.   

Am Ende stand es 11:1 und unsere Jungs sind auf dem besten Wege in die Meisterrunde. Morgen geht es mit dem vorletzten Vorrundenspiel weiter!

 

Verf.: Denis Mair