U12 verliert deutlich gegen den Tabellenzweiten
U12 verliert deutlich gegen den Tabellenzweiten
Chancenlos gegen Ingolstadt

17.02.2018         EHC München - ERC Ingolstadt 1:9 (1:2; 0:6; 0:1)

Chancenlos gegen Ingolstadt

U12 verliert deutlich gegen den Tabellenzweiten

Anfangs sah es sehr gut aus für die Münchner. Bereits in der 2. Spielminute fiel das 1:0. Und auch danach zeigten die Jungs von Trainer Matt Nee schöne Kombinationen und hatten einige hochkarätige Torchancen. Statt des durchaus möglichen 2:0 gelang aber den Ingolstädtern zur Drittelmitte der zu diesem Zeitpunkt glückliche 1:1 Ausgleich.
Danach kamen die Gäste besser ins Spiel und gingen in der 14. Spielminute in Führung.
Spielstand nach einem guten und spannenden ersten Drittel also 1:2 aus Münchner Sicht.

Im zweiten Abschnitt lief dann nichts mehr zusammen für die Heimmannschaft. Zwei schnelle Überzahltore (26. und 28. Spielminute) entschieden die Partie zu Gunsten der Ingolstädter. Die Münchner waren nun völlig von der Rolle und kassierten in 2-Minuten Abständen noch 4 weitere Tore bis zur erlösenden Pausensirene. Beim Spielstand von 1:8 wurden letztmals die Seiten gewechselt.

Im letzten Drittel passierte nicht mehr viel. Den Gästen gelang noch ein Unterzahltor, die Münchner konnten aus den sich häufenden Strafzeiten der Gäste – auch bei 5 gegen 3 - kein Kapital schlagen.

Endstand also 1:9. Ein verdienter Sieg für die ab dem 2. Drittel deutlich überlegenen Ingolstädter.

Weiter geht es am Samstag im Weststadion gegen den Tabellennachbarn Deggendorfer SC. Danach heißt es schnell regenerieren, denn schon am nächsten Tag steht der Raiffeisen-Cup in Bad Tölz auf dem Programm.