U12 gewinnen spannendes Spiel in Grafing
U12 gewinnen spannendes Spiel in Grafing
Mehr Emotion geht nicht.


11.02.2018         EHC Klostersee - EHC München 5:7 (0:2; 4:4; 1:1)

EHC Kleinschüler gewinnen spannendes Spiel in Grafing

U12 Team zur Meisterrunden-Halbzeit auf Rang 5

Wieder gingen die EHC Jungs mit einem 2-Tore-Vorsprung ins letzte Drittel. Nach den Spielen gegen Landshut und Rosenheim eigentlich kein gutes Omen. Aber diesmal brachten die Münchner das Spiel nach Hause. 
Spannend war’s trotzdem wieder bis zur letzten Sekunde. Knapp 3 Minuten vor Schluss - Spielstand 6:5 für unsere Jungs - saßen 3 Grafinger auf der Strafbank. 5:3 Überzahl also - das Spiel schien entschieden.
Allerdings hatten die Münchner bereits im 2. Drittel in eigener doppelter Überzahl einen kuriosen Gegentreffer hinnehmen müssen.
Und kurz vor Schluss schien sich diese Szene zu wiederholen: Ganz allein lief einer der 3 Grafinger Feldspieler auf den EHC Goalie zu, kam dann aber kurz vor dem Torschuss zu Fall. "Kein Penalty" entschieden die Referees.
Stattdessen fiel eine Minute vor Schluss auf der anderen Seite - immer noch in doppelter Überzahl - das entscheidende 7:5.
Zwar hatten es die EHC-Jungs wieder einmal versäumt, den Sack rechtzeitig zu zu machen. Chancen dazu gab es reichlich. Trotzdem insgesamt sicherlich ein verdienter, wenn auch am Ende ein wenig glücklicher Sieg.
Die Hälfte der Meisterrunde ist damit bereits schon wieder absolviert. Durch den Sieg in Grafing klettern die Münchner auf den 5. Tabellenplatz.
Weiter geht’s am nächsten Samstag im heimischen Weststadion gegen den Tabellenzweiten ERC Ingolstadt.