Saisonabschluss mit großem Auftritt
Saisonabschluss mit großem Auftritt
ERC Ingolstadt – EHC München 3:4 (0:1; 1:1; 2:2)

Die letzte Begegnung der Saison 2011/12 führte die Kleinschüler des EHCs zum Freundschaftsspiel gegen den Nachwuchs des DEL-Ligakonkurrenten nach Ingolstadt. Nachdem die EHC Profis bereits aus dem Playoff-Rennen ausgeschieden waren, wurde der Bus der ersten Mannschaft, der „BlueLiner“, dieses Wochenende nicht benötigt. Mit Unterstützung von Christian Winkler und der Autobus Oberbayern konnten die Kleinschüler in die Fußstapfen der Großen treten und bekamen zur Auswärtsfahrt den DEL-Bus zur Verfügung gestellt. Ein großes Hallo auf dem Parkplatz vor der Olyhalle, als statt eines normalen Busses der EHC „BlueLiner“ wartete.

Und ein besonders großes Hallo gab es dann auch in Ingolstadt, denn am gleichen Sonntagnachmittag wurde die DEG aus Düsseldorf zur DEL Playoff–Begegnung gegen die Panther erwartet. Umso größer die Verwunderung der bereits anwesenden Ingolstädter Fans, als plötzlich nicht der DEG Bus, sondern der Mannschaftsbus des EHC München vor der Halle einparkte - allerdings stiegen statt der bekannten Profis unsere Kleinschüler aus. Die Nachwuchsteams spielten in der (schönen) Halle 2, die Haupthalle war aufgrund des größeren Zuschauerinteresses dann doch für das DEL Spiel reserviert.

Nach diesem „standesgemäßen“ Auftritt wollte man auch sportlich eine entsprechende Leistung folgen lassen und das letzte Spiel der Saison gewinnen - und natürlich mit dem Bus siegreich nach München zurückkehren. Insbesondere in den ersten beiden Dritteln war der EHC die überlegene Mannschaft, spielte konzentriertes Eishockey und erzielte auch die entsprechenden Tore. In die Torschützenliste konnten sich 2x Fabian Grimm zur 1:0 und 2:1 Führung sowie Dominik Karges (Assist Philipp Aigner) und Philipp Aigner (Assist Timm Schollenberger) zur 4:1 Führung eintragen. In den letzten 15 Minuten der Begegnung bekamen die Gastgeber die Oberhand und konnte noch auf 3:4 verkürzen. Die letzten Sekunden der Begegnung erinnerten dann stark an das Ende des Spiels gegen Geretsried vor einigen Wochen (im Archiv nachlesbar für diejenigen, die es sich haben entgehen lassen). Der EHC war durch eine Strafzeit in Unterzahl und Ingolstadt holte einen sechsten Feldspieler für den Torhüter aufs Eis. Doch die EHCler verteidigten mit Engagement den Vorsprung zum umjubelten Sieg im letzten Spiel.

Bei Sonnenschein, frühlingshaften Temperaturen und bester Laune gab es nach dem Spiel noch Abschlussgeschenke für die Spieler und auch kleine Aufmerksamkeiten für Betreuer, Mannschaftsführung und Catering. Danke an alle hilfreichen Geister, ohne die eine Saison in dieser Form nicht zu stemmen wäre. Einen herzlichen Dank auch an Fabian Grimm und Alexander Rupprecht für den ersten erfolgreichen Einsatz für den EHC.