Erstes BEV-Turnier in Erding
Erstes BEV-Turnier in Erding

Spielbericht U11-1 vom 28.09.2019


Nach dem Münchener Verkehrschaos an einem Samstag Vormittag, haben es dann doch alle Spieler rechtzeitig zum Spielbeginn in Erding geschafft. Das erste Spiel bestritt unsere U11-1 gleich gegen den Gastgeber. Nach neuer BEV-Regelung zuerst auf dem kleineren Quer-Feld (Größe wie in der vorherigen Saison) für 16 Minuten und dann Wechsel auf das andere etwas breitere Feld. Mit tollem Kombinations- und Aufbauspiel schafften es alle Reihen über das gesamte Spiel Tore zu schießen. Die super Leistungen in der Abwehr und vor allem der Goalies haben dann sicherlich die erste Pause versüßt.

Das gute Zusammenspiel führten die Kids in dem 2. Spiel gegen Ingolstadt fort. Gleich in der ersten Minute konnte der EHC jubeln. Der ERC hielt dann aber stark dagegen und unser Torhüter konnte zeigen was er drauf hat. Die mitgereisten Eltern durften bald wieder in diesem hart umkämpften Spiel jubeln. Die Abwehr war hier stark gefragt und auch nach dem Wechsel der Torhüter wurde weiterhin stark gehalten. Nach 16 Minuten wanderten Zuschauer und Spieler wieder aufs andere größere Feld und verfolgten ein weiterhin schnelles und körperliches Spiel. Nach mehreren Power-Plays unserer U-11 gelang ihnen leider kein weiteres Tor. Gut gelaunt ging es aber dann in die zweite Pause.

Das vorherige Spiel hing ersichtlich noch in den Knochen, als das Team das letzte Spiel gegen Landshut antrat. Die lautstarken Fans der Gegner füllten mit ihrem Jubel die Halle. Das grössere Feld zum Start der Partie lag unseren Jungs nicht und somit hofften sicherlich alle auf eine bessere 2. Hälfte. Die Spannung war nicht zu übertreffen. Die Kids kämpften sich stark zurück und durften dann dank ihrem eigenen Kampfgeist mit einem Jubelstoß in die Kabine.

Ein Dankeschön an den Gastgeber für ein gelungenes Turnier.

Verf.: Svenja Grundl